Happy Mail von Dani Peuss

IMG_3605

YAY! Endlich wieder neue Inspiration für mein momentanes Sommerloch. Wenn ich mir diese wunderschönen Stempel ansehe, bekomme ich endlich wieder richtige Lust auf’s Kartengestalten. Ich habe schon länger mit goldenem Embossingpulver geliebäugelt und war mir nie ganz sicher ob es auch außerhalb der Weihnachtszeit einsatztauglich ist. Nachdem ich aber nun mehrfach wunderschöne „Nicht-Weihnachtskarten“ mit genau dieser Farbe gesehen habe, habe ich mir endlich auch mal welches angeschafft. Und schaut euch diese kleinen Eistüten von Hero Arts an… die sind großartig und schreien einfach nach Copics! Freut euch also auf sommerliche Hippiekarten und demnächst dann auch wieder auf weihnachtliche Stimmungsmacher…aber erstmal ist der Sommer noch dran!!

I got Happy Mail!!!

DSC00427

Ich hatte das Bedürfnis meine kleine aber feine Sammlung an Copics mal wieder zu erweitern und habe mir ein paar Mitteltöne bestellt, damit das Verblenden zwischen dunklen und hellen Farben in Zukunft etwas leichter von der Hand geht. Da ich leider immer noch nicht auf einer Goldmine wohne, habe ich mich für die etwas günstigeren Copic Ciao entschieden. Meiner Meinung nach erfüllen sie ebenso ihren Zweck wie die Copic Sketch und reichen für Hobbymaler völlig aus. Weiterlesen

Copic-Haul

IMG_2607

Heute gibt es zwar keine Karte von mir, dafür aber ein kleiner Haul. Ich habe schon eine ganze Weile mit den Copic Markern geliebäugelt. Nicht ohne Grund sind sie bei Kartenbastlern und anderen kreativen Köpfen so beliebt. Die Farbauswahl ist riesig und die Qualität der Stifte ist grandios! Wie ihr also unschwer erkennen könnt, habe ich mich dazu entschlossen mir endlich selbst welche anzuschaffen. Und ich habe es nicht bereut. Weiterlesen

Tim Holtz Distress Inks: Mini-Haul

IMG_2240

Ich habe mir vor  Kurzem beim Onlineshop Stempelmeer eine kleine aber feine Sammlung der Tim Holtz Distress Inks von Ranger bestellt. Ich habe wirklich lange mit mir gehadert, in welche Stempelkissen ich mein Geld denn nun investieren möchte, denn wenn man mal ganz ehrlich ist: ganz billig ist der ganze Spaß nicht. Die Distress Inks sind eher etwas für „Technik-Verliebte“, also diejenigen unter euch, die gerne mit Farben und anderen Malmedien arbeiten (mixed media).
Da ich persönlich einen Heidenspaß daran habe, eigene Hintergründe zu gestalten und Aquarellfarben so sehr liebe, habe ich mich also schließlich für Ranger entschieden. Distress Inks sind wahnsinnig vielseitig. Man kann sie miteinander verblenden und bekommt auf diese Weise wunderschöne Farbverläufe hin.  Für diesen Zweck habe ich mir auch gleich die Mini Ink Blending Tools dazu bestellt. Der Vorteil der runden Form ist, dass der Farbauftrag wesentlich gleichmäßiger passiert und keine unschönen Kanten entstehen, wie es bei dem großen eckigen Bruder der Fall ist. Zudem sind die Farben wasserlöslich und man kann mit ihnen wunderschöne Aquarell-Effekte zaubern.
Neben den großen Stempelkissen hat Ranger nun die kleine Version im Viererpack herausgebracht. Die Größe ist nicht nur unglaublich praktisch zu verstauen, man bekommt für den Preis von zwei großen Stempelkissen vier Farben und das war für mich ein Argument mehr, hier zuzuschlagen. Leider gab es genau die zwei Farben, die ich unbedingt haben wollte, nicht mehr im Viererset. Daher habe ich mir diese separat in der größeren Version dazu bestellt. Ich freue mich schon riesig meinen Neuzugang auf Herz und Nieren zu prüfen und werde euch hier auf meinem Blog auf dem Laufenden halten.