Happy Mail von Dani Peuss

IMG_3605

YAY! Endlich wieder neue Inspiration für mein momentanes Sommerloch. Wenn ich mir diese wunderschönen Stempel ansehe, bekomme ich endlich wieder richtige Lust auf’s Kartengestalten. Ich habe schon länger mit goldenem Embossingpulver geliebäugelt und war mir nie ganz sicher ob es auch außerhalb der Weihnachtszeit einsatztauglich ist. Nachdem ich aber nun mehrfach wunderschöne „Nicht-Weihnachtskarten“ mit genau dieser Farbe gesehen habe, habe ich mir endlich auch mal welches angeschafft. Und schaut euch diese kleinen Eistüten von Hero Arts an… die sind großartig und schreien einfach nach Copics! Freut euch also auf sommerliche Hippiekarten und demnächst dann auch wieder auf weihnachtliche Stimmungsmacher…aber erstmal ist der Sommer noch dran!!

Aquarellkarten mit Klartextstempeln von Dani Peuss

IMG_2174

Es ist wirklich nicht einfach schöne Textstempel auf Deutsch zu bekommen. Auf der Suche danach bin ich schließlich auf die Klartextstempel von Dani Peuss gestoßen und habe mir dieses Set bestellt. Die Sprüche eignen sich sowohl fürs Scrappen als auch für die Kartengestaltung und daher habe ich zugeschlagen. Mein erstes Projekt mit dem Stempelset sind diese Aquarellkarten. Sie eignen sich gut, um unterschiedliche Techniken auf einer kleineren Fläche auszuprobieren, bevor man sich an ein größeres Blatt Papier heranwagt.

Weiterlesen

Neues Jahr, neue Projekte?!

2015 hat für mich mit einer Menge kreativem Experimentieren angefangen. Ihr habt ja bestimmt schon selbst gemerkt, dass ich in der letzten Zeit sehr viele Karten gestaltet und weniger gescrappt habe. Das liegt zum einen daran, dass ich in meinem Alltag nicht allzu viele Fotos schieße, zum anderen finde ich aber auch, dass einige Fotos und dazugehörige Geschichten nicht unbedingt ins Internet gehören. Ich hatte vor einiger Zeit einmal geschrieben, dass ich von dem traditionellen 12×12″ zum kleineren Din A4-Format gewechselt bin. Ich habe auch erwähnt, dass ich die Pocket Pages als Alternative ebenfalls ganz interessant finde. Die zweite Variante habe ich einmal in einem Urlaubsalbum umgesetzt und war davon sehr angetan. Nur der Preis hat mich dann wieder etwas abgeschreckt. Auf lange Sicht würde das Ganze dann doch etwas teuer werden. Da ich im Moment also noch auf der Suche nach einer Lösung für mein „Scrapbooking-Problem“ bin und zudem viele andere kreative Interessen habe, werde ich euch hier hin und wieder daran teilhaben lassen.