Scrapbooking im Kleinformat

IMG_1209

Seit ich meinen Blog angefangen habe, bastel ich wesentlich regelmäßiger und auch häufiger! Das ist eine gute Sache, denn die kreative Zeit, die ich mit meinem geliebten Papier verbringe, ist für mich ein Ausgleich zu meinem Alltag. Nachdem ich mir aber meine letzten Beiträge angesehen habe, ist mir aufgefallen, dass ich nicht nur sehr viele Minialben zeige, sondern auch 12×12“ Layouts, die für meinen Geschmack im Nachhinein etwas überladen wirken…

Mir fällt es manchmal echt schwer, ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen „zu wenig“ und „zu viel“ auf einer Seite zu schaffen. Wenn ich zu wenig benutze, wirkt die Seite für mich zu leer, wenn ich zu viel benutze logischerweise zu überladen. Da habe ich mich gefragt, ob auch meine Liebe für Minialben damit zusammen hängt, dass mich vielleicht kleinere Formate nicht ganz so überfordern?

Der Vorteil von kleineren Formaten ist, dass die Alben nicht so riesengroß sind und ganz einfach in mein Bücherregal passen. Ich benutze eigentlich tendenziell wenige Produkte, sah mich bei dem großen Format aber immer mehr oder weniger dazu gezwungen mehr zu benutzen, als mir lieb war, weil mir die Seite sonst so leer vorkam. Ich werde mich also in nächster Zeit mal an das Din A4-Format heranwagen, da das dem amerikanischen 8,5×11“ Format am nächsten kommt und hier in Deutschland einfach überall zu kriegen ist. Ich hoffe, dass ich auf diese Weise besser zurecht komme und mich nicht mehr so häufig fragen muss, ob das Layout jetzt tatsächlich fertig ist, oder ob doch noch etwas fehlt. Ich werde meine Erfahrungen hier auf meinem Blog mit euch teilen.

Geht es euch manchmal genauso, wie mir? Schreibt mir doch bitte mal eure Erfahrungen in die Kommentare. Das würde mich wirklich interessieren!

Advertisements

3 Gedanken zu “Scrapbooking im Kleinformat

  1. Julia schreibt:

    Ich bin sehr gespannt wie du dich entscheidest später. :) Also welches Format dir besser liegt. Tendenziell liebe ich das quadratische Format, finde aber 12×12 schon auch ein wenig groß. Wobei ich auch gerne viel Embellies verwende… Du siehst, ich kann mich auch noch nicht so recht entscheiden. :) Noch habe ich nicht in A4 gescrappt (wäre aber auch meine Wahl wegen der Hüllen usw. für 8,5×11 inch), aber werde es definitiv mal ausprobieren demnächst. :)
    Liebe Grüße
    Julia

    • Lisa P. schreibt:

      Ich bin bereits mit A4 Cardstock ausgestattet;) Ich kam nur leider in letzter Zeit nicht zum Scrappen. Wenn ich mal wieder ein bisschen Luft habe, will ich es aber auf jeden Fall ausprobieren! :)

  2. Jana* schreibt:

    Mir geht es genauso!!! Manchmal denke ich, dass das Layout eigentlich schon gut aussieht, aber vielleicht noch eeetwas zu leer… – und dann lege ich noch nach und frage mich hinterher regelmäßig, ob es nicht doch zu viel war und ich es nicht lieber hätte lassen sollen ;) Ich bin ja eh noch ganz am Anfang meiner Scrapbooking-Versuche, deshalb verfolge ich gerne weiter, zu welchen Ergebnissen du kommst :)
    Liebe Grüße,
    Jana

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s